Entstehung dieser Website

Auf den Kinderwunsch-Tagen 2018 in Köln wurde die Idee für diese Website aus der Not von Besuchern geboren.

Wir, Claudia und Chris,  wollten die Besucher/Innen der Kinderwunsch-Tage über die Möglichkeiten und den Ablauf einer Eizellspende informieren. Ein Schritt für die Kinderwunschpaare, der viel Leid hinter sich hat und zum Teil mit großen Entbehrungen einhergeht.

Allerdings kamen viele homosexuelle Paare an unseren Stand. Wir waren erst irritiert, da wir nicht so richtig helfen konnten, bzw. keine zufriedenstellenden Informationen weitergeben konnten.

Die homosexuellen Paare haben uns ihr Leid geklagt.

Sie finden wenig nützliche Informationen über die Möglichkeit, sich den Kinderwunsch zu erfüllen. Was immer wieder gefehlt hat, war die Möglichkeit des Austausches. Es gibt wohl vereinzelt Stammtische, bei denen das Thema Kinderwunsch immer wieder angesprochen wird, allerdings ist die Reichweite sehr stark begrenzt und der Austausch hält sich in Grenzen. Daher kam immer wieder der Wunsch auf, eine Internetplattform zu schaffen, auf der ein Meinungsaustausch möglich ist, die aber auch Informationen zu Kliniken bereitstellt, die Behandlungen für lesbische und schwule Paare anbieten.

Wir fanden dies sehr schade, dass im heutigen Zeitalter, keine Möglichkeit gibt, die den betroffenen Menschen hier weiterhelfen kann.

Daher haben wir uns schon auf den Kinderwunsch-Tagen nach Partnern umgesehen, damit wir eine Plattform ins Leben rufen können, die umfangreiche Informationen liefert. Wir konnten dazu mehrere Kinderwunschkliniken aus dem europäischen Ausland gewinnen, die uns mit Fachwissen unterstützen. Weiterhin unterstützten uns die Veranstalter der Kinderwunsch-Tage bei dem Projekt.

Ausserdem haben wir einen Rechtsanwalt gefunden, der sich auf das Thema Kinderwunsch spezialisiert hat.

Damit auch diese Seite viele betroffene Kinderwunschpaare erreichen kann, liegt es natürlich an jedem, uns weiter zu empfehlen. Der Meinungsaustausch im Forum ist anonym, daher muss niemand befürchten, direkt erkannt zu werden.