Co-Eltern

Die Co-Elternschaft, oder auch Co-Parenting, ist eine gute Möglichkeit für lesbische oder schwule Paare, aber auch für alleinstehende Menschen, eine Familie zu gründen, ohne dabei einen Partner des anderen Geschlechts zu haben. Die Paare suchen einen Samenspender oder eine Eizellspenderin, gemeinsam könnte sich dann der Traum vom Wunschkind erfüllen.

Die Zeugung des Kindes geschieht meist ohne Sex, nur mit dem Hintergrund, ein Kind zu zeugen und dann gemeinschaftlich aufzuziehen.
Co-Elternschaft ist für die Paare interessant, die nicht adoptieren wollen oder können. Durch die Co-Elternschaft ist das Kind das biologische Kind der Co-Eltern, im Gegensatz zu einer Adoption. Die Eltern haben von Geburt an, die Möglichkeit, das „gemeinsame“ Kind aufzuziehen und zu erziehen. Allerdings müssen klare Regeln mit Rechten und Pflichten aufgestellt werden, die für die Co-Eltern verbindlich gelten und eingehalten werden müssen.

Sinnvollerweise werden die Rechte und Pflichten der Eltern in einem Vertrag geregelt, damit in einem evtl. Streitfall, das Kind nicht das Druckmittel sein kann, egal von welcher Elternseite.

Egg with rainbow male and female sign inside